Training unter Auflagen wieder gestattet

14. Mai 2020

ACHTUNG: Es gibt aktualisierte Auflagen, diese hier sind nicht mehr gültig.
Für die aktuelle Meldung klicken Sie auf diesen Text.

Hallo Fußballer, hallo Eltern unserer Kinder-Fußball-Gruppen,

Endlich ist es so weit und wir können wieder mit dem Training beginnen! Aufgrund der besonderen Situation ist der Trainingsbetrieb an wichtige Auflagen gebunden. Die Durchführung des Trainings kann nur erfolgreich stattfinden, wenn alle mithelfen, die Vorgaben gewissenhaft einzuhalten. Lasst uns gemeinsam die Anforderungen einhalten und dem Covid-19 Virus ohne Angst, aber mit Respekt und Geduld den Garaus machen, indem wir unsere Fitness steigern und somit die Abwehrkräfte stärken. Zusammen packen wir das.

Organisatorische Voraussetzungen:

  • Der Trainingsbetrieb ist unter den Leitlinien vom DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund) und DFB behördlich gestattet.
  • Die Freigabe wurde seitens unseres Vorstands erteilt.
  • Hygienebeauftragter der Fußballabteilung des ASV Birkenheide ist Kevin Diemer (Tel.: 0176 60142387).
  • Alle Trainer und Betreuer*innen sind in die Maßnahmen und Regeln eingewiesen.

Für alle „Neuen“:

Ein Schnuppertraining ist unter vorheriger Anmeldung beim Trainer auf jeden Fall möglich. 

Meldet euch vorab bei:

Trainer Aktive Herren
Uwe Hofmann
Tel.: 0157 86843708

Betreuer Kinderfußball der Jahrgänge 2011-2016
Mathis Kolodziey
Tel: 0176 47341732

Die genauen Trainingszeiten werden euch dann zugewiesen (vorgesehen sind Mittwochnachmittag und Sonntagvormittag).

Rahmenbedingungen

  • alle Spieler werden von den jeweiligen Trainern vorab in Gruppen eingeteilt. Wir bitten darum, sich zu den Trainingsterminen abzumelden, falls Ihr verhindert seid, damit ein reibungsloses und faires Miteinander gewährleistet ist
  • alle Trainingsformen finden unter der Einhaltung der Abstandregeln statt
  • alle Trainingsteilnehmer dürfen keine der bekannten Symptome (Husten, Fieber oder andere Erkältungsanzeichen) haben und es darf bei einer im Haushalt lebenden Person ebenfalls keine der Erkrankungen vorliegen
  • bei positivem Test auf das Corona-Virus innerhalb der Familie ist das Training für mindestens 14 Tage auszusetzen. Wiederaufnahme ist erst nach Rücksprache mit den Hygieneverantwortlichen und den Trainern möglich
  • die Spieler müssen bereits umgezogen auf dem Sportgelände erscheinen, da die Umkleiden dafür nicht zur Verfügung stehen
  • es wird einen separaten Ein- und Ausgang zum Spielgelände geben,
  • sehen Sie bitte von Fahrgemeinschaften ab
  • der Gesundheitszustand wird vor Beginn erfragt
  • Spieler, die Risikogruppen angehören, bitten wir um vorherige Abklärung beim Hygieneverantwortlichen und dem Trainer
  • der Mund-Nasen-Schutz ist mitzubringen; wir empfehlen einen Beutel oder Rucksack für die Utensilien, wie Trinkflasche, Mund-Nasen-Schutz, etc.
  • das Tragen von Schienbeinschützern ist aufgrund der Abstandsregeln nicht notwendig
  • Händewaschen vor und nach der Trainingseinheit

Trainingsbetrieb allgemein:

  • der Mindestabstand von 1,5 Metern ist zu jeder Zeit einzuhalten
  • auf Begrüßung und Rituale mit Körperkontakt muss leider verzichtet werden
  • bitte maximal 10 Minuten vor Trainingsbeginn die Kinder zum Spielfeld bringen bzw. am Spielfeld erscheinen
  • zuschauende Begleitpersonen sind nicht zu empfehlen und möglichst zu vermeiden; Ausnahme: Eltern (oder eine Begleitperson) der Jahrgänge 2011-2016 unter Einhaltung der Abstandsregeln von mindestens 1,50 m
  • Vermeiden von Spucken und Naseputzen auf dem Feld
  • Husten und Niesen in die Armbeuge
  • Getränke müssen von zuhause mitgebracht werden

Nach dem Training:

  • nach jedem Training wird dokumentiert, wer daran teilgenommen hat
  • das Gelände muss nach Ende jeder Trainingseinheit zügig verlassen werden

Weitere Hinweise:

  • Toilettennutzung ist unter Anmeldung beim Trainer/Betreuer*innen in beiden Umkleideräumen möglich. Dabei muss der Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Eltern mit Mund-Nasen-Schutz dürfen ihr Kind zum Toilettengang und Händewaschen begleiten. Sollten die Toiletten besetzt sein, ist außerhalb des Gebäudes zu warten.
  • Trainer/Betreuer*innen haben ihren Mund-Nasen-Schutz bei sich zu tragen, z. B. als Hilfestellung bei Verletzungen

Sollte es zu Schwierigkeiten bei der Einhaltung und Umsetzung der Regeln kommen, sind wir dazu verpflichtet, Verweise auszusprechen, um die Gesundheit aller und den gesamten Trainingsbetrieb nicht zu gefährden.

Wir sind froh, dass wir euch wieder etwas Normalität und einen Ausgleich anbieten können.

Wir freuen uns auf Euch!

Eure Trainer des ASV Birkenheide

Unser Rasenplatz wartet schon darauf, wieder bespielt zu werden.